«

»

Kein Entrinnen aus dem Gewaltkreislauf ohne kompetente Hilfe

Mann tötet Gattin und sich selbst (9.10.2011)     Familiendrama im Bezirk Gänserndorf: In Haringsee hat ein Mann (52) seine Ex-Ehefrau (47) erstochen. Nach der Tat erhängte er sich selbst. Das Paar lebte in Scheidung… (beide Meldungen in www.heute.at/news/oesterreich/noe).

Tirolerin stach Lebensgefährten nieder (10.10.2011)     Zu einer Bluttat ist es in der Nacht auf Montag in Wattens in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) gekommen. Laut Polizei stach eine 56-jährige Frau ihren 45-jährigen Lebensgefährten mit einem Küchenmesser nieder. Zuvor dürfte es ersten Ermittlungen zufolge zu einem Streit in der gemeinsamen Wohnung gekommen sein…

Auch so kann es enden, wenn Menschen es nicht schaffen, allein aus dem Gewaltkreislauf auszubrechen. Hier hilft nur professionelle Unterstützung.  Ein Anruf bei der euline kann insofern auch ein Leben retten, auf jeden Fall ist es der erste und schnellste Weg, sich Hilfe zu holen, ggf. auch anonym. So kann weitere Gewalt vermieden und die Opfer geschützt werden.